Vorbereitung Frühjahr 2014

Jetzt geht’s, aber mal so richtig, los!

 Über den gesamten Winter hielten sich die Kicker der Hege-Bodolz mit gelegentlichen Einheiten und Kickereien auf dem Court und in der Wasserburger Halle fit, diese Übungseinheiten waren immer wieder mit sehr viel Spaß verbunden, da die Protagonisten mit verschiedenen technischen, geistigen und körperlichen Voraussetzungen an den Leibeserziehungen teilnahmen.

 

 Die He-Boler spielten zwei Hallenturniere, bei denen der Erfolg auf der Strecke blieb. Beim Tettnanger InterSky-Cup in Eriskirch konnte man gerade noch den letzten Platz durch ein besseres Torverhältnis abwehren. Bei Brochenzeller Hallen-Cup in Meckenbeuren-Buch verpasste man nur knapp die Endrunde und wurde letzten Endes enttäuschender 8. Platz. Noch viel schlimmer bei diesem Turnier war die schwere Verletzung von Ersan Zeybeck, der sich ohne Fremdeinwirkung die Achillessehne riss.

 

 Am vorletzten Dienstag des Monats Januar startete das offizielle Trainingsprogramm im Aktivsportpark. Die Spieler der He-Bo wussten beim Betreten der Fitnesseinrichtung noch nicht, was sie zu erwarten hatten. Es hieß Umziehen und nichts Anfassen. Erfahrene Recken konnten den asiatischen Holzschnitzereien nicht wiederstehen und so ging es gleich mal rund im kleinen Kabuff. Nach den ersten Minuten war allen klar, diese erste Einheit wird jeden noch so gut trainierten Fitnessjunky ins Schwitzen bringen und man sollte sich später daran erinnern, man war hier im Boot-Camp von Andi.

 

 Woche für Woche trafen sich die Buben um Trainer Fluhr immer wieder zur gleichen Zeit (PÜNKTLICH) um den Kreislauf in Schwung zu bringen und immer wieder Muskelkontraktionen herbeizuführen. Die letzten zwei Einheiten wurden dann noch auf dem Spinning Rad durchgeführt, welches nicht viel unanstrengender war und einige Liter einer kostbaren Flüssigkeit den Boden bedecken sollte.

 

 Zwischen den schweißtreibenden Indoor-Aktivitäten bat Trainer Fluhr zum Fußball-Trainingsauftakt. Der Freiluft-Trainingsbetrieb litt ein ums andere Mal auch an den widrigen Bedienungen und so war es nur teilweise möglich technische und fußballerische Grundlagen für den Jahresauftakt zu legen. Was man in dieser Frühjahrsvorbereitung gänzlich vermisste war die weiße Pracht, die nicht so kam wie angedacht.

 

 Das erste Kräftemessen im Jahr 2014 fand bei SC FN gegen den VFL Brochenzell statt. Hier unterlag man der Kreisliga A-Spitzenmannschaft mit 5:3, konnte aber durchaus mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, man hat immerhin drei Tore gegen das Topteam geschossen und nur durch individuelle Fehler, die es heißt abzuschalten, dumme Gegentore kassiert.

 

 Im zweiten Spiel konnten die He-Boler einen glanzlosen und völlig verdienten 5 zu 1 Sieg gegen die SG SC/Crotia FN feiern. Die Ernüchterung trat ein, als man gegen den unterklassigen Sportverein aus Ettenkirch ein 4 zu 0 kassierte. Auch die darauffolgende 3:2-Niederlage gegen den TSV Oberreitnau, trotz spielerischer verbesserter Leistung, ließ die Gemüter nicht erhellen. Und die Generalprobe gegen den SV Neuravensburg ging auch daneben, mit 4 zu 2 unterlag man im letzten Vorbereitungsspiel.

 

 Auch die zweite Mannschaft absolvierte zwei Vorbereitungsspiele, in denen sie zwei Mal ungeschlagen blieb. Mit 1 zu 1 gegen Zech und 2 zu 2 gegen den SV Nonnenhorn ist die zweite Garde in 2014 noch unbesiegt, was man von der ersten Kampfmannschaft, wie oben beschrieben, nicht sagen kann.

 

 Zusammenfassend kann man über die Vorbereitung für die anstehenden 13 Spiele nur sagen, es gibt sehr viel Steigerungspotenzial.

 

 Mit dem Fitnessstudio (Boot-Camp / Spinning) wurden Grundlagen für dafür gelegt, dass der Schweinehund lange in seiner Hundehütte bleibt, leider hatte er oft viel zu leichtes Spiel gehabt um zu entwischen. Die Trainingsbeteiligung bei den Freiluftaktivitäten war durchaus ansprechend, auch wenn man oftmals mit dem holprigen Geläuf zu kämpfen hatte. Froh kann man sein, dass kein einziges Training widrigen Verhältnissen zum Opfer gefallen ist und jede Einheit absolviert werden konnte. Außerdem muss man MZ von FB zu einem Mrd.-Deal gratulieren, den mit "Was geht ab..." wurden die Variationen des Trainingsplanes immer wieder an alle kommuniziert.

 

 

 Mit vier Niederlagen bei nur einem Sieg kann man in einer Momentaufnahme sicher nur schwer etwas Positives sehen. Das einzige was zu erkennen ist, die Ergebnisse sind konstant. Auch das Selbstvertrauen ist nach solchen Resultaten sicherlich nicht das größte, aber welche Mannschaft kann von sich schon behaupten, viel Luft nach oben zu haben. Einspielen während der Vorbereitungsspiele war leider auch nicht immer möglich, da immer wieder wichtige Spieler ausfielen, sei es durch Verletzungen oder anderer Aktivitäten.

 

 Nun hofft Trainer Fluhr zum Auftakt am Sonntag alle Mannen an Board zu haben, um dem derzeit drittplatzierten FC Dostluk Paroli zu bieten. Positiv stimmt hier, dass die He-Boler gegen bessere Mannschaften auch bessere Leistungen abliefern, was eigentlich verwunderlich ist, denn gegen schwächere Mannschaften wäre es ja mit Leistungsexplosionen leichter etwas zu holen. Auch von Vorteil ist es, dass es jetzt dann endlich wieder um Punkte geht, schließlich zählen ja nur die Punkte und Siege in Vorbereitungsspielen kann man zwar zählen aber sie zählen nichts. Und sind ja nur noch für die eingefleischten Fans, welche sich selbst noch in vielen Jahren, an Statistiken aus vergangener Zeit erinnern. Nun heißt es die letzte Trainingswoche noch alles in den Ring zu werfen, um top vorbereitet die kommenden Aufgaben zu gehen.

 

 Am Sonntag, den 23.03.2014 kommt es dann in der Winterberg-Arena zum 2014-Kreisliga-A-II-Auftakt zwischen der heimischen Spielgemeinschaft Hege-Bodolz und dem Fußballclub Dostluk Friedrichshafen. Aus den Kreisen der He-Boler wird zur bedingungslosen Unterstützung der Vorbereitungserfolgenunverwöhnten aufgerufen.

 

Aktuelles

kicker: Fußball News

Bei Iniesta-Abschied: Coutinho macht's kunstvoll (Sun, 20 May 2018)
>> Mehr lesen

Vier-Minuten-Ekstase: Inter überholt Lazio und spielt Champions League! (Sun, 20 May 2018)
>> Mehr lesen

Wieder Elfmeterschießen: Oranje ist Europameister (Sun, 20 May 2018)
>> Mehr lesen

Als Sprachen-Jongleur: Tuchel erzählt von Neymar-Treffen (Sun, 20 May 2018)
>> Mehr lesen

Doppelpack als Kapitän: Filmreifer Abschied für Torres! (Sun, 20 May 2018)
>> Mehr lesen

 


Auf unserer Sprücheseite haben wir die besten Fußball-Geistesblitze zusammengefasst.